Berufsförderungswerk
Sachsen-Anhalt gGmbH

Am Schütz 5 
39418 Staßfurt

0800 3925220
info@bfw-sachsen-anhalt.de

 

News

KOMPASS - Wir holen Cambridge nach Staßfurt

Mit der Förderung des europäischen Programms Erasmus+ und mit Unterstützung der EU Service-Agentur Sachsen-Anhalt in Magdeburg „holen“ wir Cambridge ins Bfw Sachsen-Anhalt nach Staßfurt.

Im Rahmen von Erasmus+ haben wir erstmals Fördermittel für Lernmobilität im Ausland beantragt. Ziel einer Fortbildung im Ausland ist es die Erweiterung der praktischen Kompetenzen von Lehrkräften, um die Komponente der internationalen Erfahrung zu erweitern und von internationalen Partnern zu profitieren. Weitergehendes Ziel des Bfw Sachsen-Anhalt zur Teilnahme an einem Mobilitätsprojekt, also an einem organisierten Lehr- oder Lernaufenthalt im europäischen Ausland für Bildungspersonal, ist

  • den Herausforderungen, denen sich unsere Lernenden in der beruflichen Rehabilitation gegenüber sehen und
  • den Lernschwierigkeiten bis hin zu Lernblockaden und Ablehnung gegen die englische Sprache

mit neuen Lernmethoden, innovativen und inklusiven Lernarrangements und Erfahrungsberichten von Auslandsaufenthalten unserer Lehrenden positiv entgegen zu wirken und den Barriereabbau zu fördern. Mit neuen Fortbildungsimpulsen soll eine Lernatmosphäre im Englischunterricht geschaffen werden, die auf die individuellen Bedarfe der Lernenden eingeht und sie ermuntert, im europäischen Geist über den sprichwörtlichen Tellerrand zu schauen. Passend zu unserer Zielsetzung haben wir unser Erasmus+ gefördertes Mobilitätsprojekt KOMPASS  - Kompetenzen Mobilisieren, Potenziale Aktivieren, Sprache als Schlüssel zur Welt  - genannt.

Unsere Englischlehrerinnen, Frau Sonnenberg und Frau Wiermann, waren schnell für eine Fortbildung im Ausland zu begeistern. Gemeinsam haben wir recherchiert, welches Erasmus+ Mobilitätsprojekt zu unserer Zielsetzung passt. Im Rahmen des Erasmus+ Aktionsprogramm „Lernmobilität von Einzelpersonen – Mobilität von Lernenden und Bildungspersonal“ haben wir Fördermittel für die Teilnahme unserer Englischlehrerinnen an dem Lehrerfortbildungskurs „Language and Methodology Refresher (Secondary/Adult) for School Education Staff“ von Bell in Cambridge beantragt und genehmigt bekommen. Bei der Beantragung wurden wir außerordentlich von der EU Service-Agentur Sachsen-Anhalt in Magdeburg und ihren Mitarbeitern unterstützt. Ebenso haben wir die Genehmigung des Projektes auch dem großen Engagement unserer Mitarbeiterinnen Frau Sonnenberg und Frau Wierrmann bei der Antragsbearbeitung und der Planung der Fortbildungsreise zu verdanken.

Ziel der Lehrerfortbildung von Bell in Cambridge ist es die Methodik und die praktischen Lehrtechniken auf den neusten Stand zu bringen und verbesserte Motivationsstrategien für Lernende zu vermitteln. Neben dem Sprach- und Methodentraining geht es auch darum Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken, die in einer internationalen Welt erforderlich sind, wie das Kennen anderer Gepflogenheiten, Weltoffenheit, die Bereitschaft zu Inklusion und Integration. Dabei profitieren unsere Englischlehrerinnen von optimalen Rahmenbedingungen der Fortbildung durch den Fortbildungsort – die Universität in Cambridge - und den Fortbildungsanbieter Bell. An der berühmten Universität in Cambridge werden Lerninhalte von internationalen Dozenten vermittelt. Bell ist ein Bildungsinstitut mit über 60 Jahren Erfahrung in der Sprach- und Kulturvermittlung sowie dem Teacher Training. Die Dozenten sind renommierte Verfasser von methodischen und didaktischen Lernmaterialien. Fortbildungsort und die Offenheit des Fortbildungskurses befördern wertvollen interkulturellen Austausch durch die Internationalität des Universitätsstandortes Cambridge und durch die Interkulturalität der Teilnehmer (Teilnehmer aus aller Welt) des Fortbildungskurses.

Wir freuen uns, dass unsere Englischlehrerin Frau Wiermann nun seit dem 15.07.2018 in Cambridge ist, sie die Gelegenheit bekommen hat, an dem zweiwöchigen Fortbildungskurs teilzunehmen, und wir dadurch die Chance haben an internationalen Erfahrungen zu partizipieren.

Ebenso freuen wir uns auf die Erfahrungsberichte und die mitgebrachten Fortbildungsimpulse und Umsetzungsideen. Den Reise- und Erkenntnisbericht werden wir ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen.

 

© Frau Fermumm E-Mail

Zurück
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles & Termine » Aktuelles