News

ImPuLS - Integration mit Profil, Lebensperspektive und Stabilität - Ein Projekt gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt

Logo_ImPuLS.png

Das Projekt "ImPuLS - Integration mit Profil, Lebensperspektive und Stabilität" unterstützt Sie bei Ihrem beruflichen (Wieder-)Einstieg und bezieht hierbei Ihre individuellen Erfahrungen, Wünsche und Vorstellungen ein. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt.

Es richtet sich an arbeitslose Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen aus dem Rechtskreis des SGB II, die der gemeinsamen Erarbeitung beruflicher Perspektiven gegenüber aufgeschlossen sind. Durchgeführt wird das Projekt ImPuLS in unserem Regionalzentrum Magdeburg.

Der Ablauf des Projektes wird mit Ihnen individuell geplant, durchgeführt, psychologisch begleitet und durch unser ImPuLS-Team betreut. In dem gesamten Projekt werden Sie verschiedene Phasen durchlaufen:

  •  Standortbestimmung - Wo stehe ich?
  •  Förderplanung - Wo will ich hin und was möchte ich erreichen?
  •  Förderung - Was brauche ich, um meine (beruflichen) Ziele zu erreichen?
  •  Fit für Arbeit - Erfolgsrezept Gesundheit - Was brauche ich und was tut mir gut?
  •  Training beruflicher Fähigkeiten - Sie stabilisieren und trainieren Ihre beruflichen Fähigkeiten
  •  Förderung der Integration - Sie testen Ihre Trainingserfolge am Arbeitsmarkt

Ziel des Projektes ist es, Sie in der Findung Ihrer Kompetenzen zu unterstützen, diese zu stärken und weiter auszubauen. Wichtig ist hierbei auch das Stärken Ihres Vertrauens in Ihre eigene Leistungsfähigkeit. Durch die individuell begleitete Heranführung an den Arbeitsmarkt, steigern wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Lebensqualität auf den verschiedensten Ebenen.

Haben Sie Interesse?

Der Einstieg in das Projekt ist jederzeit möglich. Die Teilnehmerzahl, die gleichzeitig im Rahmen des Projektes betreut werden, ist auf 20 Personen beschränkt.
Das Projekt läuft individuell über 12 Monate mit anfänglich mindestens 15 Stunden wöchentlicher Anwesenheit. Nach erfolgreicher Beendigung ist eine Nachbetreuung von bis zu 6 Monaten, zur Stabilisierung Ihrer Erfolge möglich.

Hier finden Sie den Link zum herunterladen des "ImPuLS"-Flyers:

ImPuLS - Integration mit Profil, Lebensperspektive und Stabilität

Haben Sie konkrete Fragen?

Ihre Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Kristin Henke und Susanne Kuczyk
impuls@bfw-sachsen-anhalt.de
Festnetznummer: 0391 6368-100
Faxnummer: 0391 6368-500

So erreichen Sie uns:

  • mit dem Auto
    erreichen Sie uns über die B1 in Richtung oder aus Richtung Olvenstedt (Olvenstedter Chaussee/Neuer Renneweg), Höhe Eisvogelstraße (Ampel) einbiegen und dem Straßenverlauf Eisvogelstraße rechtsabbiegend folgen. Sie fahren direkt auf das Regionalzentrum Magdeburg zu. Vor dem Regionalzentrum stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

  • mit Bahn und Bus
    zum Regionalzentrum nutzen Sie die Straßenbahnlinien 3 und 4 in Richtung Olvenstedt bis zur Haltestelle Eisvogelstraße.

Gefördert durch:

ESF Land Sachsen-Anhalt

 

Unterstützt durch:

©

Zurück
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles & Termine » Aktuelles